Namenstausch

Mit sofortiger Wirkung hat sich die Tourleitung entschlossen das drittgrößte Sportereignis von „Tour de France“ in „Reise nach Jerusalem“ umzubenennen. Sieger ist ab sofort derjenige, der es schafft im Ziel anzukommen ohne mit Doping in Verbindung gebracht zu werden. Zeit und Geschwindigkeit spielen keine Rolle mehr, und um dem neuen Namen Rechnung zu tragen endet die Reise nun in Jerusalem.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.