Täglich Seife

Ich muss ja bekennen, dass ich ein gewisses Faible für Serien habe. Leider gehören da nicht nur gut gemachte zu, wie z.B. ER oder Brothers and Sisters, sondern auch die Seifenopern. Nein, ich schaue nicht jeden Tag, und auch nicht alles was produziert wird, aber ab und an verfolge ich schon einige dieser Groschenromane im Fernsehformat. Glücklicherweise gibt es mittlerweile Youtube, denn dadurch wird mein Faible zeitersparend unterstützt. Der große Vorteil ist, dass man nur bestimmte Handlungsstränge einer Soap verfolgen kann, und dass man nicht nur auf deutsche Produktionen zurückgreifen muss. Meistens filtern die Benutzer von Youtube nur die für den Handlungsstrang wesentlichen Szenen heraus. Ein Merkmal von Soaps ist ja, dass dort alles unglaublich in die Länge gezogen wird. Zwischen morgendlichem Aufstehen und Duschen können schon mal Wochen vergehen. Bei Youtube ist dies plötzlich alles komprimiert. Keine anderen Geschichten die einen nicht interessieren, kein tägliches warten und keine Werbepausen. Man steigt schnell mal in einen Erzählstrang ein, schaut sich die Entwicklung der letzten Monate komprimiert an, um bei Bedarf zu sehen ob in der letzten Zeit der Handlungsstrang aufgelöst wurde.

Und so schaue ich dann mal schnell die Geschichte von Noah und Luke in As the World turns, oder von John Paul und Craig in Hollyoaks. Bei letzterer Serie prophezeie ich übrigens dem Schauspieler James Sutton eine große Karriere. Für eine Seifenoper legt er ein hervorragendes Schauspiel ab, und wir wissen ja wieviele Stars mal in solchen Produktionen ihr Karriere begonnen haben.

Die britischen Serien fallen in diesem Genre übrigens besonders positiv auf. Sie wirken sehr aufwändig produziert und stechen sehr hervor. Da könnten die meisten deutschen Produktionen noch was lernen. So, und nun schau ich mal, ob es in der Geschichte von John Paul und Craig etwas neues gibt.

Ein Gedanke zu „Täglich Seife

  1. Oh, Yeah!
    John Paul und Craig sind toll. Ich war so gerührt, als ich die Serie auf youtube entdeckt habe, dass ich mir die ganze JPC-geschichte an einem Tag komplett angeschaut habe.

    James Sutton ist wirklich ziemlich sensationell, nur sie lassen ihn ein bißchen viel schreien und weinen in der serie.

    ich war selten so gerührt, und garantiert noch nie von einer soap.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.