Geräusche

goldbaer

Eines der gefährlichsten Geräusche, das man machen kann, ist laut zu denken.
Unbekannt

Eigentlich gibt es ja keinen Tag wo nicht ein neues sogenanntes social Network aus dem Boden Netz sprießt. Aber heute habe ich eins entdeckt, dass mir Spaß macht: AudioBoo. Das ist ein Onlineportal für Tonaufnahmen im Sinne von Flickr, Youtube oder Blip.fm. Als Nutzer nimmt man Boos, das sind bis zu fünf Minuten lange Tonschnippsel, auf und lädt sie auf das Portal. Wenn man will kann man die Aufnahme noch mit einem Foto versehen und Geotaggen. Natürlich darf auch eine Anbindung an Twitter nicht fehlen, oder man kann den Boos per RSS-Feed folgen.

Es gibt schon ein paar nette Sachen den man lauschen kann, wie dem Rauschen des Meeres oder den Ansagen eines Fernbahnhofes in Australien. Wenn Twitter Micro-Blogging ist, dann ist AudioBoo so etwas wie Micro-Podcasting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.