Große Theaterwoche 2

Der zweite Theaterabend war Filmtheater:
Der deutsche Film Alle Anderen stand auf dem Programm, und auch hier kann ich sagen: Bravo!
Ein Pärchen Anfang dreißig macht Urlaub auf Sardinien. Die Beziehung zwischen Chris (Lars Eidinger) und Gitti (Birgit Minichmayr) ist das zentrale Thema des Films. Schonungslos sarkastisch-humoristisch, liebevoll betrachtend legt „Alle Anderen“ alle Aspekte des zwischenmenschlichen Zusammenlebens offen. Man erfährt keine Geschichte, sondern man nimmt Teil an der Beziehung der Hauptcharaktere, und dies im wahrsten Sinne. Denn der Film besitzt eine solche Intensität, dass sich die wahren Geschichten in den Köpfen der Zuschauer abspielen. Minichmayr und Eidinger schaffen es so wunderbar realistisch zu spielen, dass einem vor Bewunderung die Spucke wegbleibt. So realistisch anmutendes Kino habe ich selten erlebt, und dieser Realismus zieht einen so sehr auf die zwischenmenschliche Ebene des Paares, dass es teilweise fast unerträglich ist. Eine Zerrissenheit zwischen Sehnsucht und Furcht, zwischen Wunschdenken und Abschreckung.

Dies zu erreichen gelingt dem Film dadurch, dass es jeder Szene Raum gibt und sich auf die Qualität der Schauspieler verlässt. Das kann ein Grönemeyersong ausgespielt werden und die Gestik und Mimik von Minichmayr erzählt so unglaublich viel mehr als jeder Dialog. Einfache Szenen wie eine Begegnung in einem Restaurant kommen fast ohne Worte aus und bieten dem Zuseher dennoch so viel mehr als eine einseitige Dialogszene. Und die wenigen Dialoge bieten außerordentliche Qualität. Die Sätze sind so auf die Charaktere zugeschnitten, dass man nicht ein einziges Mal Zweifel hat dass sie nicht aus ihrem Munde stammen könnten.

Man sieht schon, ich bin voll des Lobes, und ich muss auch sagen, auch drei Tage nach dem Kinoabend beschäftigt mich der Film noch sehr.
Bestes Kino: Besonders Empfehlenswert!

[imdb]1204773[/imdb]

Ein Gedanke zu „Große Theaterwoche 2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.