Gemischtwaren

img_0937a

Es gibt Menschen, die sind Lieder.
Christian Friedrich Hebbel

Zuerst wollte ich nicht bei der Mixtape-Blogparade mitmachen, weil es mir schwer fiel ein Thema zu finden. Habe dann auch schnell gemerkt, als ich doch losgelegt hatte, dass ich ziemlich aus der Übung bin. Die Zeiten der Mixtapes sind einfach zu lange her.
Als Thema wählte ich „männliche Solokünstler“. Das ist eigentlich auch der einzige rote Faden des Mixes. Musikalisch liegen die Lieder nicht gerade nah beieinander, aber ich habe versucht trotzdem eine einigermaßen homogene Mischung zu machen.

  • David Gray – Slow Motion
  • Beck -Everbody’s gonna learn sometimes
  • Adam Green – Dance with me
  • PeterLicht – Das absolute Glück
  • Bénabar – Tu peux compter sur moi
  • Clueso – Chicago (Live)
  • Vincent Delerm – Je t’ai même pas dit
  • Thom Yorke – Clock
  • Morrissey – There is a light that never goes out (Live)
  • U.N.K.L.E. feat. Richard Ashcroft – Lonely Souls
  • Erlend Oye – There’s a Light That Never Goes Out
  • Trentemoller – Into the Trees

Der Link zur kompletten Playlist ist hier

2 Gedanken zu „Gemischtwaren&8220;

  1. Glückwunsch zum gelungenen Mixtape!
    Hat mir sehr gut gefallen. Ein zweites Motto könnte noch „Filmmusik“ sein 🙂 Auf Anhieb fällt mir zu Beck „Vergiss mein nicht“ bzw. auf englisch „Eternal Sunshine of the Spotless Mind“), zu Morrissey/Smiths „(500) days of summer“ und zu PeterLicht „Vorne ist verdammt weit weg“ ein.

    gruß
    chris

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.