Goldener Globus

gorange

Der Preis wird vergessen, die Qualität bleibt.
Aus Frankreich

Gestern Nacht wurden die Golden Globes vergeben, und den ganzen Tag freute ich mich auf den heutigen Abend um mir die Aufzeichnung ansehen zu können. Leider hat die Technik des Aufzeichnen versagt (was sie seltsamerweise vorzugsweise bei mir macht), und jetzt darf ich mir Filmschnipsel im Netz suchen.

Auch wenn die Auszeichnungen diesmal nicht sehr überraschend waren, seltsam finde ich sie teilweise dennoch. Samstag habe ich noch rechtzeitig Inglourious Basterds gesehen, um den Globe für Christoph Waltz für mehr als berechtigt anzuerkennen. Diese Leistung hätte einfach nicht übergangen werden dürfen. Bei zwei Globes werde ich allerdings skeptisch: Sandra Bullock und Avatar. Abstreiten kann und will ich die Auszeichnungen nicht, da ich weder The Blind Side noch Avatar bisher gesehen habe. Aber bei Sandra Bullock habe ich bisher noch recht wenig Talent in ihrer Karriere gesehen, so dass sie entweder einen extremen Ausrutscher nach oben hatte, oder, was ich leider befürchte, nach amerikanischer Art jemand für den Sprung vom seichten ins Tiefe Wasser belohnt wurde. Ich will jedoch nicht Vorurteilsbehaftet sein und werde mir den Film ansehen um meinen Verdacht zu entkräften.

Auch Avatar habe ich noch nicht gesehen, aber da fast die gesamte Kritik den Film auf Grund der neuen Technik lobt, jedoch ebenso viel Tadel ob des extrem schwachen Drehbuchs verteilt, überrascht mich die Auszeichnung als bester Film schon ein wenig. Ich hoffe nur, dass man hier nicht Erfolg mir Qualität verwechselt.

Ich werde sehen. Mit den Globes beginnt so langsam der Kinomarathon, denn die Prämierten und Nominierten Filme wollen alle gesehen werden, schließlich kann man davon ausgehen dass es auch heiße Kandidaten für die Oscars sind.

Ein Golden Globe freut mich übrigens besonders: Toni Colette für United States of Tara – Mit Abstand das Beste was ich als Serie in den letzten Jahren gesehen habe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.