Goldfisch im Glas

Was dir auch zustößt, es war dir von Ewigkeit her vorbestimmt.
Marc Aurel

Madame Michel (Josiane Balasko) ist Concierge in Paris. Es ist ein elegantes Haus, und Madame Michel wirkt auf den ersten Blick mürrisch, ungepflegt und unscheinbar. Dies ist jedoch mehr eine Rolle in die sie schlüpft, um sich vor der herablassenden Art der Hausbewohner zu schützen.

Die hochbegabte 11-jährige Paloma (Garance Le Guillermic), die im gleichen Haus wie Madame Michel wohnt, lebt ebenfalls in einer anderen Welt. Sie beschließt am Tag ihres 12. Geburtstages Suizid zu begehen, da sie ihr Leben im Luxus als ärmlich betrachtet.

Doch mit dem Einzug des Japaners Kakuro Ozu (Togo Igawa) ändert sich etwas. Es knüpfen sich zarte Bande der Zuneigung zu der Concierge, und auch Paloma entdeckt neue Facetten des Lebens.

Die Geschichte ist die Verfilmung des Romans „Die Eleganz des Igels“ von Muriel Barbery.

Ich muss zugeben, das mich die Person des altklugen Mädchens in den Trailern doch ein wenig abgeschreckt hat. Glücklicherweise hat es die Schauspielerin der Paloma jedoch geschafft, dass mir der Part nicht bereits nach zehn Minuten gehörig auf die Nerven fiel. Insgesamt hängt der Film sehr an den schauspielerischen Leistungen, denn auch die Protagonistin wird hervorragend von Josiane Balasko verkörpert. Eine nicht ganz so einfache Aufgabe, hätte die Rolle auch sehr schnell im romantischen Kitsch ertrinken können.

Stattdessen ist jedoch die schmale Gratwanderung zu Klischee und Verklärung größtenteils gelungen. Dies ist nicht nur den schauspielerischen Leistungen zu verdanken, sondern auch dem unaufdringlichen Humor und der Leichtigkeit der Inszenierung.

Etwas halbherzig ist evtl. die Umsetzung des Charakters des Japaners, der teilweise doch ein wenig dem Prospekt einer, mit japanisch Lebensweisheiten angehauchten, esoterischen Sekte entsprungen zu sein scheint. Allerdings fällt diese Schwäche nicht
zu sehr ins Gewicht, und der angenehme Grundcharakter des Films bleibt erhalten.

So erhält man am Ende einen mal wieder sehenswerten französischen Film, unterhaltsam und solide, aus dem oberen Durchschnitt.

[imdb]1442519[/imdb]

Ein Gedanke zu „Goldfisch im Glas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.