Nagelprobe

Ich gestehe: Seit meiner frühesten Jugend gehöre ich zu den Nagelbeissern. Zu jeder Gelegenheit, also nahezu immer, ist einer meiner Finger im Mund und es wird geknibbelt. Entzündet, gerissen, verkrustet, so sah der unschöne Dauerzustand meiner Fingernägel aus. Die üblichen Hausmittel haben nicht geholfen, und auch diverse Mittelchen aus der Apotheke versagten.
Vor drei Wochen reichte es mir dann, ich ekelte mich vor mir selbst. Mit 35 Jahren sollte es doch möglich sein sich von dieser fürchterlichen Angewohnheit loszusagen. Doch wie stellt man das an? Erster Schritt: Zusammenreissen. Jedesmal wenn der Finger unterbewußt zum Mund wanderte sich der Handlung bewusst werden. Hier lag auch die Schwierigkeit in dem Projekt, denn das Kauen geschah nur noch aus Gewohnheit und volkommen Mechanisch.

Und jetzt kommt das Erstaunliche: Seit drei Wochen kaue ich nicht mehr. Kein blödes Hausmittel, keine Ersatzhandlung, keine Hypnose war nötig. Einfach nur ein starker Wille, und gestern habe ich das erste Mal eine Nagelfeile benutzen müssen. Es ist mir fast peinlich zuzugeben, dass ich kaum wusste wie man sie handhabt.

Selten war ich so stolz auf mich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.