As the World turns

Das man in den Staaten moralisch manchmal ein wenig hinterher hängt ist nicht neues. Es gibt dort eine täglich laufende Serie mit dem schönen Namen „As the World turns“ die bereits seit 1956 (!) läuft. Am gestrigen Freitag kam es zu einer historischen Begebenheit im öffentlichen amerikanischen Fernsehen: Der erste gleichgeschlechtliche Kuss unter Jugendlichen. In Deutschland glücklicherweise mittlerweile eine ziemliche Selbstverständlichkeit, in den Staaten ein mediales Ereignis. Zwar tauchten die ersten Homosexuellen in Serien in den Staaten auf, aber mehr als eine Umarmung war nicht zu sehen. Und selbst bei etablierten Serien in denen Schwule eine Rolle spielen, wie z.B. Will & Grace, sind gleichgeschlechtliche Küsse Tabu. Erst im Bezahl-Fernsehen trauten sich die Fernsehgesellschaften etwas. In Deutschland ist es 17 Jahre her als es den ersten schwulen Kuss in der Lindenstraße gab, gefolgt von heftigen Debatten, Morddrohungen und moralischen Empörungen. Nach einiger Zeit beruhigte sich die Aufregung, und mittlerweile hat jede aufstrebende Serie ihren Quoten-Homosexuellen. Und auch Küsse untereinander sind selbstverständlich geworden (auch unter Jugendlichen). Allerdings geht der Trend eher zu lesbischen Paaren, Männerpaare sind recht rar, vermutlich weil man glaubt mit einem Kuss unter Frauen weniger zu provozieren.
Die Staaten haben es also nun auch geschafft eine schwule Teenagerliebe in eine 51jahre alte Soap zu integrieren. Und es wird wohl die nächsten Tage noch für reichlich Gesprächsstoff in Übersee sorgen.
Ein bemerkenswerter Aspekt bleibt, wenn man sich den Mitschnitt bei Youtube ansieht. In der Geschichte ahnt der Vater des einen Jugendlichen die homosexuellen Tendenzen seines Sohnes, und will ihn deshalb zum Dienst im Militär drängen, da er glaubt dort würde ein richtiger Mann aus ihm gemacht. In der Werbepause, die interessanterweise im Mitschnitt enthalten ist, platziert wer seine Werbespots? Richtig, die US Army! Sehr grotesk.

Ein Gedanke zu „As the World turns

  1. ??
    Was ist denn mit der Serie „Queer as Folk“ (zu deutsch: schräges Volk)
    lief die nicht im öfentlichen in USA? Oder bilde ich mir nur ein, daß sich dort auch schon mal zwei Männer geknutscht haben?

    übrigens läuft die 4. Staffel gerade hier an,
    etwas Unterhaltung für die langweiligen Mitwochaufdonnerstagnächte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.